Gemeinsames 2. Erdheilungsritual

mit internationaler Unterstützung

mit Gudrun Ferenz

 

Sonntagmorgen 29.09.2019 um 7:22 Uhr

 

 

Wir treffen uns um 7:10 Uhr im Kirchen-Garten der Wallfahrtskirche Maria Einsiedel bei Gernsheim am Rhein

 

Wer mit dabei sein will, bitte anmelden. es gibt danach Frühstück im Freien. Jeder bringt was mit. Für die Sitzgelegenheit bringe ich wieder meine Hocker mit. Als wir im Juli dieses Jahres dort unser Feuerritual machten, wurden wir tiefer Trauer und Schmerz gewahr. Wir sangen ganz sanft und vorsichtig die Mantren und sandten aus unseren Herzen bedingungslose Liebe in die Atmosphäre. Durch den Lichtkanal konnten viele Seelen aufsteigen. Doch es bedarf noch einiger Rituale bis sich die ängstlichsten und verletzten Seelen trauen ins Licht zu gehen.

 

Das 2. Mal und es ist dringend notwendig.

Dieser Ort wird sehr häufig besucht. Immer wenn ich dort mit meinem Mann hinfahre, sind Menschen vor Ort und zünden Kerzen an und beten, trotz des relativ weiten Weges. Wir waren dort noch nie alleine. Das zeigt wie viel Leid hingetragen wurde und wird und erlöst werden will. Das schaffen wir gemeinsam am Besten.

 

Im Namen aller Beteiligten stehen wir als mitfühlende Brüder und Schwestern des Lichts da, verbinden uns mit der höchsten Quelle und wirken miteinander als Kanal für Liebe, Heilung und Vergebung. Was immer geschehen ist, es ist vorbei, es war ein Teil der Erfahrung und der Trennung vom höchsten Licht. Es ist die Liebe die heilt.

 

Für alle, die nicht persönlich vor Ort sein können, hier eine Form der Anrufung: ANRUFUNG WÄHREND DES FEUERRITUALS NACH DEM MANTRA:

Ich rufe Euch, Ihr heiligen Winde,

aus Osten und Westen,

aus Süden und Norden,

kommt und verbindet Euch

hier an diesem Ort,

damit große Heilung geschieht,

dass sich die Luft klärt und

reines Prana einströmen kann.

 

Ich rufe Euch, Ihr heiligen Elemente,

dass sich die Materie an ihre Urform erinnert

und die männlichen und weiblichen Kräfte

endlich wieder in den Ausgleich kommen.

 

Ich lade Euch ein,

Ihr Wesen der Erde,

Ihr Wesen des Wassers,

Ihr Wesen des Feuers,

Ihr Wesen der Luft und

Ihr Wesen des Äthers,

dass Ihr den Segen erfahren

und Eure Arbeit auf

vollkommene Weise verrichten könnt.

 

Und tragt dieses heilige Feuer in Eure Reiche,

an all die Orte die Heilung brauchen.

Und mögen sich die Feuertöpfe viele Male vervielfältigen,

hundertfach, tausendfach und mehr,

und alles verbrennen was nicht Licht ist.

 

Und ich selbst stelle mich in dieses Feuer

und bitte um Heilung auf allen Ebenen.

 

dann diese Anrufung:

Wir grüßen Euch Ihr die Ihr keinen Leib mehr tragt und Euch nach Erlösung sehnt. Die Brücke ist gebaut durch die Öffnung unserer Herzen und die bedingungslose Liebe. Das Tor des Lichts ist jetzt gebaut und offen für Euch, mit der Schwelle aus Rubin, der Christusliebe. Kommt und lasst alles los, allen Groll, alle Wut und allen Hass, denn das sind Ketten die Euch binden. Schaut nach vorne ins Licht, da gibt es keinen Kummer und keine Qual mehr, sondern nur Frieden und Liebe. Es lohnt sich all das loszulassen. Die Engel stehen nun bereit Euch zu waschen und weiße Kleider zu geben und der Chor der Cherubinen begleitet Euch auf dem Wege.

 

- Tönt das OM sanft und leise einige Male -

 

tiefer Frieden breitet sich aus in großer Stille Ich atme tief ein und aus, tiefer Frieden durchströmt mich. Ich danke allen Wesen, die gekommen sind, um die Schwingung der Heilung zu unterstützen und mitzuerleben.

 

Teilweise aus dem Buch „Agnihotra - das heilige Feuer“ von Gudrun Ferenz (Schirner-Verlag)

 

 

 

 

zurück zur Monatsübersicht

Veranstaltungort und Anmeldung:

Haus der Pyramiden
Am Ohlenberg 19
64390 Erzhausen

 

Telefon: +49 6150 - 8 44 72
 

E-Mail:

info@haus-der-pyramiden.de


Anrufen

E-Mail