Agnihotra das heilige Feuer aus der Urzeit wiederentdeckt für die neue Zeit

Hier die LInks zu den Produkten und Wasser - und Asche - Experiment:

 

Agnihotra-Starter-Set

 

Agnihotra-Wasserei

 

Wasserprojekt Gudrun und Daniela

Agnihotra Flyer zum Downloaden
AgniHotra_Flyer_V4_mit-Rand.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Anrufung während des Feuerrituals zum Download
Anrufung.pdf
PDF-Dokument [42.2 KB]

Agnihotra-Feuer zum Sonnenaufgang

 

Die Termine finden Sie jeweils unter den Veranstaltungs-Monaten.

 

Ich lade zum Agnihotra-Feuer ein. Beim anschließendem Frühstück. erkläre ich die Handhabung des Rituals Das Agnihotra Ritual wurde im letzten Jahrhundert von einem weisen Inder so vereinfacht, dass diese Zeremonie nicht mehr ausschließlich der Priesterschaft vorbehalten bleibt. Sein Blick in die heutige Zeit veranlasste ihn dazu mit den Worten: der Westen braucht jetzt dieses Feuer. Der Ursprung dieses heiligen Feuers liegt Jahrtausende zurück und ist in den Veden schriftlich dokumentiert.

 

Durch ein einfaches Feuerritual, das nicht länger als ca. 10 Minuten dauert, werden erstaunliche Kräfte freigesetzt, nicht sichtbar und doch hoch wirksam. Die Atmosphäre wird gereinigt und man kann förmlich das Aufatmen in der Natur spüren. Während der Zeremonie vereinigt sich das auf- oder untergehende Licht der Sonne mit dem Licht des Feuers, und setzt einen Prana- Fluss frei, der sich in die Höhe, in die Tiefe und in die Breite ausdehnt und die gesamte Umgebung mit Licht auflädt, reinigt und kräftigt. Man erfährt selbst die Verbindung mit dem höchsten Licht, das alles durchdringt und versorgt. Es lösen sich schädliche Elementale auf, negative Gedankenstrukturen, die sich wie graue Wolken um Menschen, Orte und Städte bilden.

 

Bitte warm anziehen...und anmelden nicht vergessen

 

 

 

Hier können Sie sich die Sonnenaufgangs- und Untergangszeiten

für einen bestimmten Ort berechnen lassen.

Öffnen Sie den folgenden Link:  www.homatherapie.de

Dort wählen Sie in der rechten Spalte das entsprechende Zeitenprogramm.

 

 

 

Was passiert bei der

Agnihotra – Zeremonie?

„Lebendige Erde wird geflutet mit Prana.“

 

Während der Zeremonie vereinigt sich das auf- oder untergehende Licht der Sonne mit dem Licht des Feuers, und setzt einen Prana- Fluss frei, der sich in die Höhe, in die Tiefe und in die Breite ausdehnt und die gesamte Umgebung mit Licht auflädt, reinigt und kräftigt.

 

Man erfährt selbst die Verbindung mit dem höchsten Licht, das alles durchdringt und versorgt. Der eigene Pranafluss wird angeregt und die Lebensenergie erfährt in dieser Zeremonie eine Aufladung und Erneuerung. Man fühlt sich erfrischt und erneuert, bereit, einen neuen Tag zu beginnen, oder einen Tag abzuschließen.

 

Es können ganz unterschiedliche Phänomene auftreten. Hellsichtige Menschen nehmen Engelwesen war, die auf und niedersteigen und heilsame Energie an die Stellen bringen, die es benötigen. Die Naturreiche mit ihren Wesenheiten, den Elfen, Feen, Gnomen, Nixen und Nereiden lieben das Licht–Energiebad und zeigen sich deutlicher in ihrem Wirken. Sie bringen das Licht, das freigesetzt wird, tief in die Erde, in die Pflanzen und in das Mineralreich. Wachstum und Fruchtbarkeit werden angeregt. Manchmal kann man als hellsichtiger Mensch beobachten, wie Verstorbene in diesem Lichtkanal in andere Ebenen überwechseln. Belastete Plätze heilen.

 

Dieser kleine Freiraum ermöglicht zwei mal am Tag die Anbindung an die höchsten Ebenen. Manchmal werden auch Botschaften aus dem geistigen Reich übermittelt. Die eigene Intuition verstärkt sich. Vorrangig jedoch geht es darum, sich mit dem Allbewusstsein zu verbinden und der Allmacht einen Raum zu geben, zu wirken. Das heißt, bewusst zurück zu treten und dem geistigen Licht den Raum zu öffnen, so dass Heilung für Mutter Erde und all ihre Wesen geschehen kann.

 

In der sichtbaren Welt konnte ich durch die lange Zeit, in der ich das Agnihotra praktiziere, beobachten, dass meine Pflanzen kräftiger und gesünder wurden und reichlicher blühen und Früchte tragen. Dass Tiere vermehrt zu mir in den Garten kommen, dass der Vogelgesang enorm zugenommen hat und dass Menschen sich von diesem Platz angezogen fühlen. Man kann das besondere Energiefeld, das diese Zeremonie aufbaut, nicht verleugnen.

 

Wenn Agnihotra durchgeführt wird

  • Lösen sich Energetische Belastungen durch Umweltverschmutzungen, Elektrosmog und Strahlungen werden stark reduziert
  • entsteht die Verbindung mit dem Einheitsbewusstsein
  • erhöht sich das Energieniveau
  • werden die Chakren harmonisiert
  • klären sich die Gedanken
  • wird eine energetische Schutzhülle um uns errichtet
  • werden wir mit unserer inneren Führung verbunden
  • lösen sich Spannungen im Gemüt, wie auch im Umfeld

 

Das heilige Feuer hat Tiefenwirkung auf allen Ebenen und wirkt durch das verwendete Brennmaterial unter anderem auch desinfizierend.

 

 

Anrufung während des Feuerrituals

auch zum Download PDF-Dokument - siehe oben

 

Morgen - Mantra

Du, der Du Dich durch die Sonne offenbarst,

die alles Leben ermöglicht

wirke durch mich

dass Dein Werk geschehen kann

 

Abend - Mantra

Du, der Du Dich durch das Feuer offenbarst, 

das alle Energien wandelt

wirke durch mich

dass Dein Werk geschehen kann

 

Ich rufe Euch ihr heiligen Winde,
aus Osten und Westen
aus Süden und Norden
kommt und verbindet Euch hier an diesem Ort, damit große Heilung geschieht

dass sich die Luft klärt
und reines Prana einströmen kann.
Ich rufe Euch Ihr heilenden Wesen der Elemente,
dass sich die Materie an ihre Urform erinnert
Und sich die vollkommene Ordnung wieder herstellt.
Ich lade euch ein ihr Meister des Lichts und ihr lichtvollen Ahnen
dass sich die guten und heilenden Kräfte aktivieren
Ich lade Euch ein Ihr Wesen der Erde, ihr Wesen des Wassers, ihr Wesen des Feuers, ihr Wesen der Luft und ihr Wesen des Äthers,
dass Ihr den Segen erfahren, und Eure Arbeit auf vollkommene Weise verrichten könnt.
Und tragt dieses heilige Feuer in Eure Reiche, an all die Orte
die Heilung brauchen.
Und Mögen sich die Feuertöpfe viele Male vervielfältigen, hundertfach, tausendfach und mehr,
und alles verbrennen was nicht Licht ist.
Und Ich selbst stelle mich in dieses Feuer und bitte um Heilung auf
allen Ebenen.
Ich atme tief ein und aus
Tiefer Frieden durchströmt mich.
Ich danke allen Wesen die gekommen sind
um die Schwingung der Heilung zu unterstützen und mitzuerleben. 

Die Utensilien für das Agnihotra Feuer können im Haus der Pyramiden erworben werden - hier.

Veranstaltungort und Anmeldung:

Haus der Pyramiden
Am Ohlenberg 19
64390 Erzhausen

 

Telefon: +49 6150 - 8 44 72
 

E-Mail:

info@haus-der-pyramiden.de


Anrufen

E-Mail